Samstag, 3. Juni 2017

Elke Schwab bei Gerd Petgen in Perl-Sehndorf

Es war wie immer eine schöne Begegnung mit einem "alten" Freund - in diesem Fall mit Gerd Petgen 👍
Inzwischen haben sich unsere beiden Leben verĂ€ndert - aber unsere Freundschaft ist die Gleiche geblieben. Wenn wir uns sehen, ist die Freude immer wieder groß.
Wenn ich Fragen an Gerd Petgen habe,  hat er immer ein offenes Ohr.  Wenn ich seine Hilfe brauche, ist er sofort fĂŒr mich da. So wie frĂŒher - ober besser gesagt, so wie immer!
Mein Elsass-Krimi "Mord ohne Grenzen" beinhaltet neben der Tatsache, dass er im Elsass spielt, auch einige Szenen in Perl-Sehndorf. Bei Gerd Petgen und seinem Bruder habe ich fĂŒr den Krimi recherchiert - eine Angelegenheit, aus der ich zusammen mit ihm einen schönen Tag machen konnte.
Gestern hatte ich einen Pressetermin in Perl. Wieder war Gerd Petgen sofort fĂŒr mich da.
Und im November will ich eine Lesung bei ihm machen. Auch diesem Vorschlag hat er sofort zugestimmt.
Schöner kann Freundschaft eigentlich nicht sein 😍


Mehr ĂŒber das Sekthaus Gerd Petgen findet hier


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen